Mäuse

Die Maus 

Die in unseren Bereichen verbreiteste Mäuseart und auch der größte Schädling im Gesundheits- und Hygienebereich. Ursprünglich aus den Steppen Asiens stammend.

 

Aussehen: Ein erwachsenes Tier hat eine Körperlänge von ca. 9 cm, die Schwanzlänge ist etwa genauso lang wie der Körper. Die Fellfarbe ist im allgemeinen grau, die Körperunterseite ist dabei meistens heller.

 

Entwicklung: Durchschnittlich 4-6 Würfe pro Jahr mit durchschnittlich 6-8 jungen, Geschlechtsreife nach ca. 2 ? 3 Monaten, Tragezeit 18 ? 20 Tage, Lebensdauer ca. 2 Jahre.

Bei optimaler Entwicklung kann ein Mäusepaar ca. 2000 Nachkommen pro Jahr erzeugen!!!

 

Befallshinweise: Sichtung von Tieren, Kot-, Schmier- oder Fraßspuren

 

Gefährdungspotential: Durch die dauernde Absonderung von Kotpillen( ca. 60 Stück pro Tag) und Urin ein gefürchteter Hygieneschädling. Durch das Benagen von Gegenständen, wie Möbel, Wänden, Stromleitungen, Papier, etc. entstehen Sekundärschäden bis hin zum Hausbrand.

Kann bei vielen Menschen hysterische Furchtanfälle verursachen.